Spannungsschmerzen abbauen mit der passenden Massage

Spannungsschmerzen zählen in der heutigen Gesellschaft zu den Zivilisationskrankheiten. Die Ursache dafür ist vielseitig. Es gibt sowohl im privaten Bereich als auch im beruflichen Umfeld viele Situationen, in denen Menschen viel Gewicht tragen müssen, wie etwa bei Lagerarbeitern oder Möbelpackern. Durch falsche Belastungen können sich Muskeln anspannen, um dem Gewicht Stand zu halten. Durch die Überanstrengung ist es den Muskeln dann oftmals nicht möglich, wieder zu entspannen. Deshalb gibt es starke Schmerzen. Auch langes Sitzen kann die Muskeln dazu bringen, eine einseitige Belastung auszugleichen und zu ertragen. In beiden Fällen können bestimmte Massagetechniken helfen, die Verspannungen zu lösen.

Klassische Massage bei Verspannungen

Schnell passiert es, dass man eine Kiste mit vollen Flaschen schräg hebt und einen Schmerz in den Armen verspürt oder aber auch im Rücken. Ist ein Muskel vielleicht vom falschen Heben verspannt, dann kann zunächst Wärme positiv einwirken. Diese lockert ein wenig vor der eigentlichen Massage des betroffenen Körperteils. Oft sind es die Schultern oder die Oberarme, die von den Schmerzen durch Verspannung betroffen sind. Die Massage bewirkt, dass die Muskeln eine verbesserte Durchblutung erfahren. Durch das Massieren kann der Muskel dann wieder richtig arbeiten und ist einsatzfähig und vor allem schmerzfrei.

Vielseitig einsetzbare Heilmassage

Neben der einfachen, normalen Massage kann auch eine Heilmassage helfen. Eine Praxis, die diese anbietet, findet man im Internet mit Hilfe einer Suchmaschine und den passenden Suchbegriffen wie zum Beispiel heilmassage wien. Hiermit können Verspannungsschmerzen in vielen Bereichen behandelt werden. So etwa an der Wirbelsäule, am Kopf, in der Muskulatur an Armen, Schulter und Beinen und bei Beeinträchtigungen nach Verletzungen. Zu einer Heilmassage können Elemente zugefügt werden, wie die Lymphdrainage, die Fußzonenreflexmassage, die Akupressur und auch APM. welche Anwendungen für den individuellen Fall Sinn machen und in Frage kommen, das kann entweder der Masseur oder der Arzt festlegen. Auch ein Physiotherapeut kann eine Diagnose stellen und die entsprechende Maßnahme verordnen.