Krafttraining – die beste Prävention gegen Rückenbeschwerden

Wer glaub Fitnessstudio sei nur was für Bodybuilder, die Mengen an Gewichten stemmen und nebenbei ihre Eiweißshakes trinken die sie auf Metalltischgestelle parken, liegt falsch. Fitnessstudios sind jedoch im Allgemeinen mit diesem Vorurteil behaftet. Dies ist auch häufig der Grund, warum es für einige Menschen, insbesondere Aktenkoffer -Menschen überhaupt nicht in Frage kommen würde ein Fitnessstudio zu besuchen. Der gesundheitliche Aspekt, der durch Krafttraining erzielt werden kann, wird häufig vergessen.

Deswegen soll nun mit diesen Vorurteilen aufgeräumt werden. Mittlerweile besuchen nämlich vielmehr Menschen das Fitnessstudio aus gesundheitlichen Interessen. Nicht nur Eiweißshakes, sondern ganz normales Mineralwasser wird auf die Metalltischgestelle des Studios gebracht. Dass der Aufbau von Muskeln nämlich viele Probleme, wie beispielsweise Rückenschmerzen verhindern kann, ist vielen Menschen mit Rückenproblemen nicht bewusst.

So können viele Krankheiten, die Rückenbeschwerden verursachen, ihren Ursprung in einer zu schwach ausgeprägten Rückenmuskulatur haben. Es wird daher empfohlen, spezielle Kraftübungen auszuführen, die zur Stärkung der Muskulatur führen. Beim ersten Besuch im Fitnessstudio wird meistens ein kleiner Eingangstest gemacht. Schwachstellen werden hier gefunden und der Trainer zeigt jedem die passenden Übungen, erklärt, wie die Geräte einzustellen sind und gibt Tipps zur korrekten Ausführungen der Übungen.

Viele Rückenprobleme haben ihre Ursache auch in einer falschen Körperhaltungen, was ebenso auf gewisse Muskelschwächen zurückzuführen ist. Neigt man beispielsweise zu einem Hohlkreuz, so ist die Bauchmuskulatur zu wenig ausgeprägt, ein Rundrücken hingegen ist eher auf eine schwache Rückenmuskulatur zurückzuführen.  Die meisten dieser Haltungsprobleme können auf einfache Weise durch Krafttraining deutliche gemildert und verbessert werden. Verbessert sich die Haltung, so kommt es wiederum ganz automatisch zu weniger Rückenbeschwerden. Gerade für Teleworker und Computerarbeiter, die den ganzen Tag telefonieren oder am Plotter arbeiten ist gezieltes Rückentraining sinnvoll. Auch Manager die sich täglich mehrere Stunden in Geldanlagen wie Hedgefonds oder ähnliches investieren und und quasi mit ihren Business Handys verheiratet sind, sollten die Schreibtischarbeit mit einem Besuch im Fitnessstudio ausgleichen.

Leiden Sie also unter extremen Rückenproblemen, so sollten die das Fitnessstudio und das Krafttraining unbedingt in ihre Überlegungen zur Verbesserung der Beschwerden miteinbeziehen. Es ist anfangs zwar nicht immer leicht, sich zum regelmäßigen Training zu motivieren, jedoch werden Sie merken, wie schnell sie sich im Bereich Kraft verbessern können. Und ganz nebenbei, wirkt sich der häufige Sport nicht nur positiv auf ihren Rücken aus, sondern auch auf ihr allgemeines Wohlbefinden. Gutscheine für ein Probetraining eignen sich übrigens als ausgefallene Geburtstagsgeschenke.